1/7
01 maierlighting_Lichtdesign_Roche_CH_Rotkreuz.jpg
03 maierlighting_Lichtdesign_Roche_CH_Rotkreuz.jpg

Visitor Center Roche Diagnostics International AG 

Rotkreuz Schweiz

Visitor Center im Herzen des Campus. Roche zeigt seinen Besuchern die Möglichkeiten zu Thema personalisierte Medizin auf,  wofür Milla&Partner ein interdisziplinäres Gesamtkonzept entwickelte. Die Lichtlinien zeigen animierte Wolken, kreiert durch eine generativen Programmierung. Unterschwellig ist dies für den Besucher spürbar und schafft eine hochkonzentrierte Atmosphäre. Die Beleuchtung orientiert sich am natürlichen Licht des Außenraums und passt sich darauf an.   

07 maierlighting_Lichtdesign_Roche_CH_Rotkreuz.jpg
04 maierlighting_Lichtdesign_Roche_CH_Rotkreuz.jpg
02 maierlighting_Lichtdesign_Roche_CH_Rotkreuz.jpg
05 maierlighting_Lichtdesign_Roche_CH_Rotkreuz.jpg

Raumübergreifend fungiert die Lichtstruktur als bespielte Medienfläche. Klassische Anforderungen einer architektonischen Beleuchtung und eine Art Medienfassade, verschmelzen zu einem interaktiven Showlicht mit hohem, funktionalem Anspruch. Die gesamte Lichttechnik reagiert automatisch auf die räumliche Nutzung und der damit verbundenen Bedürfnissen nach Licht. In der „gewöhnlich“ anmutenden Lichtstruktur stecken kurze tunable-white DMX-steuerbare Lichtmodule, die im Zusammenspiel animierte Wolken abstrahiert abbilden. Grundlage hierfür ist eine generative Programmierung der Lichtsteuerung, sodass es keine Wiederholung in der Wolkenformation gibt. Als Berechnungs-grundlage werden die vorherrschenden Beleuchtungsstärken des Außenbereichs und die Lichtfarbtemperatur des Tageslichts als Gestaltungsparameter herangezogen. Die Wolkenformationen sind immer so berechnet, dass die resultierende gemittelte Beleuchtungsstärke nur geringfügig schwankt.

2019

Roche Diagnostics International AG

Design: Milla & Partner

Fotografie: Günther Bayerl

 

 

home